Postamt

Schalke-Verteidiger Thilo Kehrer zwei Spiele gesperrt - Sport1.de

Damit fehlt der Schalker in den wichtigen Partien gegen Leipzig und Leverkusen. Das Team scheint hochmotiviert und will sich durch die enttäuschenden Auftritte in Amsterdam und Darmstadt nicht entmutigen lassen. Mit der Bekanntgabe, Top-Laner Lennart „Smittyj“ Warkus auch für den kommenden Split unter Vertrag zu nehmen, hat der Verein bereits einen Leistungsträger der vergangenen Saison weiter an sich binden können. Am Tag vor dem richtungsweisenden Spiel sprachen Markus Weinzierl und Guido Burgstaller zu den Journalisten. Der FC Schalke 04 hat im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League gegen Ajax Amsterdam (Do., ab 19 Uhr LIVE im TV und im STREAM sowie in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App) wohl seine letzte Chance, um die Saison zu retten. Gleichzeitig ist er der amtierende Europameister auf der PlayStation 4. Darüber hinaus hat sich Cihan auch auf internationaler Bühne behauptet: Anfang des Jahres qualifizierte er sich in Paris bereits für die Weltmeisterschaft. Vor dem Viertelfinal-Rückspiel von Schalke 04 gegen Ajax Amsterdam sprechen Markus Weinzierl und Guido Burgstaller zu den Journalisten.

Auch mit dem League of Legends Team nehmen die Knappen in der kommenden Saison erneut Angriff auf die 1.

Der Trainer grübelt noch, wie man diese am besten eindämmen kann. Da müssen wir an die vergangenen Leistungen in der Arena anknüpfen und noch eine Schippe drauflegen." Der FC Schalke 04 sieht sich damit auf dem richtigen Weg, sein Esport-Engagement zu festigen und auszubauen. Pläne mit League-of-Legends-Team „Wir freuen uns sehr für Cihan, der damit aktuell unser erfolgreichster Esportler ist. Da haben wir vor dem Tor zu viel vergeben. In Darmstadt hatten wir genügend Chancen. Der DFB sperrt Thilo Kehrer für zwei Partien. Bei Ajax sind wir hinterher gelaufen. Kehrer (20) hatte bei der 1:2-Niederlage bei Schlusslicht Darmstadt 98 am Ostersonntag nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen und wird den Schalkern am Sonntag gegen RB Leipzig (17.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) und am 28.


Borussia Dortmund verliert, das ZDF gewinnt
Copyright(c) Postamt.